Freitag, 6. Oktober 2017

... Hochzeitspapeterie - Gastgeschenke ...


Schwieriges Thema, die Gastgeschenke. Also die obligatorischen Mandeln, die finde ich persönlich ja schrecklich. Daher landen sie entweder irgendwo in einer Schublade oder gleich im Müll. Schade um´s Geld und die Mühe. 

Man findet ja genug Ideen im WWW. Am Ende habe ich zwei Beispiele ausgesucht. Da beide gut gefallen haben, gab´s auch beide. 

 
Für die Jungs gab es einen Schokotaler mit einem Bild vom Brautpaar. Das Bild ist von der standesamtlichen Trauung und hat sogar farblich perfekt mit der Deko harmoniert :-)

Für die Schokotaler habe ich cremefarbene Schachteln gefalzt, geschnitten und geklebt. Geschlossen war die Schachtel mit eine Banderole aus Savanne und dekoriert mit Schleife und Tag.

 




Für die Mädels gab es Wiesenblumensamen im Reagenzglas. Der Tag ist der Gleiche wie bei den Jungs. 
 




Am Ende habe ich 68 Schachteln gemacht und 63 Reagenzgläser. Ich habe ein paar mehr gemacht. Lieber zu viel als zu wenig.

Liebe Grüße Susanne 

Donnerstag, 21. September 2017

... Hochzeitspapeterie - Freudentränen ...



... schon bei der standesamtlichen Trauung sind Tränen geflossen (nicht nur bei den Damen :-) ) daher habe ich für die Kirche 50 x Freudentränen gemacht. Ganz schlicht und einfach.






Liebe Grüße Susanne 

Samstag, 2. September 2017

... Rosa geht immer ...





... zur Hochzeit. Hier rosa, creme und taupe.

Die Karte sollte etwas größer sein, passend für viele Unterschriften. Aber meinem Format bin ich treu geblieben. 






Liebe Grüße Susanne

Freitag, 18. August 2017

... Hochzeitspapeterie - Auf dem Tisch ...



Jetzt möchte ich euch mal die Menükarten, Tischnummern und Namensschilder zeigen. 

Farblich habe ich mich an die Einladung gehalten. Die Tischnummern habe ich schlicht als Aufsteller gemacht. Weil mir "etwas fehlte" habe ich einfach noch eine Schleife gebunden. Insgesamt brauchten wir 14 Stück.




Als endlich das Menü stand, habe ich 36 Menükarten gemacht. Den Text habe ich auf cremefarbenes Papier gedruckt. Um die einzelnen Gänge zu trennen habe ich pro Menükarte 6 Herzen geklebt. 

Ja das ganze hatte ich etwas unterschätzt. Beim Prototyp fand ich das ganz toll. Wenn man dann allerdings 216 Herzen einzeln stanzen und kleben muss, dann wird´s schnell fad. Aber der Aufwand hat sich gelohnt.






Natürlich gab es auch einen Sitzplan. Namensschilder mussten also auch sein. Die Schilder gab es nur für die Erwachsenen. Für die Kids gab es Tüten und der Name war auf einem Tag angebracht.



Am Schluss hab ich die nicht mehr gezählt aber ich glaube es waren 120 Stück ...

Liebe Grüße Susanne 

Dienstag, 4. Juli 2017

... Explosionsbox zur Geburt ...


Ich hab mal wieder eine Box für Euch. Eine Explosionsbox zur Geburt. Für ein Mädchen. Klar, die muss natürlich rosa sein :-)

Außen eher schlicht gehalten ...



... aber innen schön bunt und mit kleinen Details:




 


Sie kam auf jeden Fall sehr gut an! Und jetzt stehen noch zwei auf meiner Liste ...

Viele Grüße Susanne